Veranstaltungs-Hinweis: Legen die TEUFELSMONSTER den kultverdächtigen Filmclub Bali in Schutt und Asche? Die dritte Japan-Riesenmonster-Nacht wird Erkenntnisse bringen!

In diesem 1971 von Yoshimitsu Banno inszenierten Kracher terrorisiert das aus Umweltverschmutzung und Abfällen entstandene Monster Hedora (in der deutschen Kinofassung: Hydrox) die japanische Hauptstadt. Das Militär hat keine Schnitte gegen den Riesen-Oskar aus der Mülltonne, und selbst Godzilla scheint trotz vollem Körpereinsatz machtlos. Da findet ein gewiefter Wissenschaftler heraus, dass „Hydrox“ empfindlich auf Elektrizität reagiert…

FRANKENSTEINS KAMPF GEGEN DIE TEUFELSMONSTER (wieder eine Meisterleistung der deutschen Titelschmiede!) ist der Godzilla-Film, der die Fangemeinde entzweit: Die etwas traditioneller orientierten Riesenmonsterfreunde hassen ihn, die Experimentierfreudigen halten ihn für ein psychotronisches, fortschrittliches Meisterwerk. Oder einfach nur für eine geballte Ladung Spaß.
In enger Zusammenarbeit mit Anolis präsentiert der Bali Filmclub mit dem japanischen Monster-Trash-Highlight FRANKENSTEINS KAMPF GEGEN DIE TEUFELSMONSTER den Grundstein für die dritte Japan-Riesenmonster-Nacht –
und zwar am Freitag, den 06.02.2015 im Kino Babylon in Hagen!
Der Filmclub Bali ist eine rein private, nicht kommerzielle Interessengemeinschaft, die ausschließlich geschlossene Veranstaltungen für Clubmitglieder organisiert. Der Clubvorstand selbst arbeitet ehrenamtlich. Mitgliedsausweise erhält man im Kulturzentrum Pelmke, im Café, direkt vor Ort am Abend der Vorführung oder vom Clubvorstand. Die einmalig zu entrichtende Clubgebühr dient nur zur Finanzierung von Sonderaktionen oder speziellen Angeboten. Der Clubbeitrag ist bis 22 Uhr zu entrichten, danach ist geschlossene Gesellschaft! Die Vorstellungen des Filmclubs Bali sind geschlossene Veranstaltungen privater Natur und stehen in keinem Zusammenhang mit der Programmgestaltung des Kinos Babylon. Die Vorstellungen finden einmal im Monat, vornehmlich an Freitagen, ab 22 Uhr, statt. Bitte beachten Sie die aktuellen Plakate und Aushänge im Kulturzentrum Pelmke oder im Kino Babylon.

About

Jahrgang 1975, dreifacher Familienvater und leidenschaftlicher, aber nicht exzessiver Filmsammler. Ich habe ein ganz besonderes Faible für die 60er, 70er und 80er Jahre, für das deutsche und italienische Genrekino mit all seinen Facetten. Ob Edgar Wallace, Karl May oder TV-Klassiker wie DERRICK, DER ALTE oder TATORT - das sind die Titel, mit denen ich groß geworden bin. Mit Komikern wie LOUIS DE FUNES und HEINZ ERHARDT, mit SEAN CONNERY und ROGER MOORE als JAMES BOND, mit BLACKY FUCHSBERGER als Inspector Higgins, JOHN WAYNE als Westernheld und CHRISTOPHER LEE als DRACULA. Meine bevorzugten Genres sind Horror, Thriller und Old School-Action - im speziellen bin ich ein Freund von Slasher und Splatter-Machwerken, Zombiefilmen, Gialli und Polizieschi. Ich liebe den Psychothriller genauso wie den Polit- und Verschwörungsthriller, ich mag Tier-Horror fast jeder Art und die Mitternachtsfilme, mit denen mir RTL und SAT.1 am Wochenende die Jugend versüßten. Ich sage nur: LASS JUCKEN, KUMPEL. Science-Fiction und Fantasyfilme sind weniger mein Genre, ich mag auch nicht die modernen Big Budget-Blockmuster, die mit CGI und famoser Tricktechnik vollgestopft sind. Nett anzuschauen, aber seelenlos. Ich bin eher der Freund von Trash- und B-Movies und melde mich auch nur bei den Genres zu Wort, von denen ich Ahnung habe. Meine Lieblingsfilme sind u.a. WOODOO - SCHRECKENSINSEL DER ZOMBIES, TENEBRE und AUF DER FLUCHT. Das sind nur drei Beispiele - alle aufzuzählen würde den Rahmen sprengen. In meine Sammlung kommen nur solche Titel, die einen nostalgischen Wert für mich haben und Filme, die ich mir immer wieder anschauen würde. Langeweile und filmische Eintagsfliegen, die zu schauen einmal ausreicht, werden gleich entsorgt. Als "Prinzessin Balduin" und "Trash-Luder Balduin" bin ich Herrin über TITTEN, TRASH und TERROR!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *