Teamspiel mit Biss: NOSFERATU

NOSFERATU – Teamspiel mit Biss für 5 – 8 Spieler ab 10 Jahre

von PIERRE-YVES LEBAU, erschienen im KOSMOS VERLAG

0000

Mitten unter Euch verbirgt sich ein Vampir! Aber wer ist es? Jedem von Euch wird geheim eine Rolle zugeteilt. Als Jäger wollt Ihr herausfinden, wer der Blutsauger ist um ihn zu pfählen. Als Vampir wollt ihr mit Hilfe eures getreuen Dieners Renfield unbemerkt neue Opfer suchen und zubeißen. Wem könnt Ihr vertrauen. Wer trachtet nach Eurem Leben? In Zeiten, in denen nicht nur Zombies gesellschaftsfähig geworden sind, sondern durch TWILIGHT auch die Blutsauger ein neues Revival erfahren, sorgt dieses Gesellschaftsspiel für gute Unterhaltung und Nervenkitzel. Ein hochspannendes Teamspiel – nichts für schwache Nerven!

Artikelgewicht 200 g
Produktabmessungen 9,6 x 3,8 x 9,9 cm
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 10 Jahren
Sprache(n) Deutsch
Anzahl Spieler 5 bis 8 Spieler
Batterien notwendig Nein
Batterien inbegriffen Nein
Material Karton
Zielgruppe Unisex

0000

Ein kleines Spiel, ideal auch für unterwegs (da es einfach in die Tasche gesteckt werden kann und nicht viel Platz weg nimmt). Auch als kleines Mitbringsel bestens geeignet, als Kleinigkeit für einen Geburtstag oder zum gemeinschaftlichen Spielspaß innerhalb der Familie, des Freundeskreises oder innerhalb der Klassengemeinschaft, z.B. bei einer Klassenfahrt.

Mit 78 illustrierten Spielkarten und einem Holzpflock ist das Spielset schon komplett, und garantiert trotzdem unbegrenzten Spielspaß für alle, die Fans von Taktikspielen sind!

Die Spieler teilen sich in zwei Gruppen auf, den Vampiren [2 (Nosferatu und sein Gehilfe Renfield)] und den Jägern [3-6]. Beide Gruppen versuchen ihr jeweiliges Ziel zu erreichen: entweder als Jäger den Vampir zu enttarnen und ihn und seinen Helfershelfer auszuschalten, beziehungsweise als Vampir seine Jäger abzuschalten oder sie zu seinen neuen Opfern zu machen. Nosferatu wird dabei, standesgemäß mit dem einem Holzpflock durchs Herz gestoßen, vernichtet. Außerdem spielen fünf heilbringende Rituale eine wichtige Rolle. Der Haken dabei ist nur, dass niemand weiss, wer wen verkörpert!

0000 00000

Je nach Spielerzahl werden entsprechend viele Personenkarten benötigt, wobei zwei Rollen schon vorbestimmt sind – die Nosferatu und seinem getreuen Gehilfen Renfield. Alle anderen Spieler gehören folglich zu den Jägern.
Renfield ist als einzige Person von vornherein bekannt und legt seine Personenkarte offen vor sich hin. Er erhält auch alle nötigen Nachtstapelkarten (die Sonnenaufgangskarte und spielerzahlabhängig entsprechend viele Nachtkarten) als verdeckten und immer gut gemischten Nachziehstapel und die Übersichtskarten für die Spielabfolge.
Renfield ist dann auch derjenige, der die restlichen Personenkarten verteilt und somit als Einziger weiss, wer welchen Charakter spielen wird.
Damit kommt Renfield eine zentrale Rolle zu und sollte von einem erfahreneren Spieler übernommen werden.
Abschliessend teilt er einem Spieler noch den Pflock zu.

Die fünf Ritualkarten werden in der Tischmitte offen nebeneinander ausgelegt und die Aktionskarten (die restlichen Nachtkarten sowie alle Biss-, Knoblauch- und Gerüchtekarten) werden als verdeckter Nachziehstapel daneben bereitgelegt – die Spieler (außer Renfield) erhalten zu Beginn hiervon noch je zwei Karten, die sie auf die Hand nehmen.

Spielziel:
Je nach Gruppenzugehörigkeit das vorgegebene Ziel zu erreichen: entweder Nosferatu zu pfählen bzw. alle Rituale durchzuführen, um als Jägergruppierung zu gewinnen oder mindestens fünfmal teilnehmende Spieler gebissen oder zu einem fälschlichen Pfählen verleitet zu haben, um als Vampir zu gewinnen.

0000

Sobald eine Gruppe ihr Ziel erreicht hat, hat diese gewonnen und das Spiel ist beendet

Nach Werwölfen und demnächst auch Zombies im neuen THE WALKING DEAD-Spiel, das ebenfalls vom KOSMOS VERLAG herausgebracht werden wird, erscheinen nun mit NOSFERATU auch die Vampire auf dem Spielplan für ein weiteres Gruppenspiel, bei dem vor allem Liste, Tücke, Taktik und Bluff im Vordergrund stehen, um die Schlacht zwischen Blutsauger und Vampirjäger für sich zu entscheiden. Ob letzten Endes das Gute über das Böse siegt, überlässt das Spiel der Qualitäten seiner Teilnehmer.
NOSFERATU ist dabei ein eher schlichtes und einfaches Spiel, das nicht gerade eine neue Geschichte erzählt, sondern den klassischen Handlungsverlauf einer Vampirgeschichte für den Spielverlauf nutzt. Die Abläufe sind dabei genauso einfach wie die Ausstattung, insgesamt entwickelt sich NOSFERATU aber gerade deshalb zu einem temporeichen und vor allem sehr spannenden Teamspiel.

Absolut empfehlenswert und besonders atmosphärisch in der Dunkelheit bei Kerzenschein – von daher auch perfekt geeignet für eine Halloween- oder Motto-Party!

About

Jahrgang 1975, dreifacher Familienvater und leidenschaftlicher, aber nicht exzessiver Filmsammler. Ich habe ein ganz besonderes Faible für die 60er, 70er und 80er Jahre, für das deutsche und italienische Genrekino mit all seinen Facetten. Ob Edgar Wallace, Karl May oder TV-Klassiker wie DERRICK, DER ALTE oder TATORT - das sind die Titel, mit denen ich groß geworden bin. Mit Komikern wie LOUIS DE FUNES und HEINZ ERHARDT, mit SEAN CONNERY und ROGER MOORE als JAMES BOND, mit BLACKY FUCHSBERGER als Inspector Higgins, JOHN WAYNE als Westernheld und CHRISTOPHER LEE als DRACULA. Meine bevorzugten Genres sind Horror, Thriller und Old School-Action - im speziellen bin ich ein Freund von Slasher und Splatter-Machwerken, Zombiefilmen, Gialli und Polizieschi. Ich liebe den Psychothriller genauso wie den Polit- und Verschwörungsthriller, ich mag Tier-Horror fast jeder Art und die Mitternachtsfilme, mit denen mir RTL und SAT.1 am Wochenende die Jugend versüßten. Ich sage nur: LASS JUCKEN, KUMPEL. Science-Fiction und Fantasyfilme sind weniger mein Genre, ich mag auch nicht die modernen Big Budget-Blockmuster, die mit CGI und famoser Tricktechnik vollgestopft sind. Nett anzuschauen, aber seelenlos. Ich bin eher der Freund von Trash- und B-Movies und melde mich auch nur bei den Genres zu Wort, von denen ich Ahnung habe. Meine Lieblingsfilme sind u.a. WOODOO - SCHRECKENSINSEL DER ZOMBIES, TENEBRE und AUF DER FLUCHT. Das sind nur drei Beispiele - alle aufzuzählen würde den Rahmen sprengen. In meine Sammlung kommen nur solche Titel, die einen nostalgischen Wert für mich haben und Filme, die ich mir immer wieder anschauen würde. Langeweile und filmische Eintagsfliegen, die zu schauen einmal ausreicht, werden gleich entsorgt. Als "Prinzessin Balduin" und "Trash-Luder Balduin" bin ich Herrin über TITTEN, TRASH und TERROR!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *