Leseratten aufgepasst: 101 HORRORFILME, DIE SIE SEHEN SOLLTEN, BEVOR DAS LEBEN VORBEI IST

Die Gefahr, die von einem Monster oder Geist in einem Spukhaus oder auf einer langen, menschenleeren Straße ausgeht, jagt uns wohlige Gruselschauer über den Rücken, fesselt und entsetzt uns gleichermaßen. Die Bedrohung von der Kinoleinwand kommt in vielerlei Gestalt daher und hat wahre Kultfiguren hervorgebracht, von Boris Karloffs Monster in Frankenstein und Bela Lugosis Dracula bis hin zu Leatherface, Carrie, Candyman und Hannibal Lecter. Eines jedoch ist allen gemein: die Macht, gleichzeitig faszinierend und abstoßend zu wirken. 39 international renommierte Filmkritiker gewähren uns in 101 HORRORFILME informative und leidenschaftliche Einblicke in mehr als hundert Jahre blutrünstiger Vampire, verwesender Zombies, schmatzender Kannibalen und durchgeknallter Massenmörder.

Die größte Überraschung dieses Nachschlagewerks ist vor allem das kleine, handliche Format: Mit 416 Seiten im Format 15,2 x 12 x 3,6 cm erscheint das Buch auf dem ersten Blick gewöhnungsbedürftig – da es in der 101er-Reihe aber fünf weitere, für den Filmfreund interessante Bücher gibt, macht das Format in der kompletten Edition einen positiven Eindruck, da es sich wohltuend vom Standard abhebt und einen ganz besonderen Blickfang in jeder gut sortierten Büchersammlung zum Thema Film darstellt.

101 Filme auf 416 Seiten – das bedeutet, dass jeder Titel im Durchschnitt auf vier Seiten besprochen wird. Eine ausführliche Auseinandersetzung mit besonderen Kultfilmen und Klassikern darf man hier also nicht erwarten – vielmehr darf man das Buch als Anleitung empfinden, welche Filme der geneigte Horrorfreund unbedingt einmal gesehen haben sollte – und so wird das Genre, praktisch von seinen Anfängen in den 1910/20er Jahren mit Filmen wie NOSFERATU oder DER GOLEM genauso besprochen, wie Genre-Beiträge der verschiedensten Stilrichtungen: Universals Klassiker wie DRACULA, FRANKENSTEIN oder FREAKS, ebenso wie deren farbenfrohen Neuverfilmungen aus den Hammer-Studios, zeitlose Titel wie PSYCHO, DER EXORZIST, DER WEISSE HAI und HALLOWEEN oder Trashfilme wie BLACULA bis hin zu neuzeitlichen Filmen wie RING, THE OTHERS, SAW, HIGH TENSION oder THE DESCENT.

Das Buch spannt einen großen Bogen um über 100 Jahre Filmgeschichte und geht dabei chronologisch vom Entstehungsjahr vor, konzentriert sich dabei auf eine vielseitige Bandbreite, bei der auch Werke von MARIO BAVA, DARIO ARGENTO und GEORGE A. ROMERO ebenso Erwähnung finden wie kontroverse Genre-Perlen wie WES CRAVENS THE LAST HOUSE ON THE LEFT, DAWN OF THE DEAD oder der hierzulande in der ungeschnittenen Fassung beschlagnahmte Kultfilm TANZ DER TEUFEL von SAM RAIMI. Zu den üblichen Infos wie Herstellungsland/Jahr, gibt es Stabangaben und eine Nennung der wichtigsten Darsteller. Der Text zum jeweiligen Titel setzt sich kritisch mit Inhalt und Hintergrund des Films auseinander, dazu gibt es ein sorgfältig ausgewähltes Artwork des Kinoplakats mit einigen wirklich sehenswerten Stücken und ein Szenenbild. Abgerundet wird die Vorstellung jeden Films mit einem prägnanten Zitat aus dem Film.

Filmfans sollten sich nicht vom Format und dem Umfang der Besprechungen abschrecken lassen – denn hier gilt: In der Kürze liegt die Würze! Jeder Titel wird für einen ersten Eindruck hervorragend beschrieben und deshalb ist das Nachschlagewerk auch sehr zu empfehlen. Gerade für Reisende, die den Flug oder die Zugfahrt gerne mit einem Buch überbrücken wollen, ist das platzsparende Nachschlagewerk bestens geeignet.

So bietet es Unterhaltung und Information in überdurchschnittlicher Qualität und mit einem umfangreichen Inhalt.

Erschienen ist das Buch in der EDITION OLMS ZÜRICH – www.edition-olms.com

About

Jahrgang 1975, dreifacher Familienvater und leidenschaftlicher, aber nicht exzessiver Filmsammler. Ich habe ein ganz besonderes Faible für die 60er, 70er und 80er Jahre, für das deutsche und italienische Genrekino mit all seinen Facetten. Ob Edgar Wallace, Karl May oder TV-Klassiker wie DERRICK, DER ALTE oder TATORT - das sind die Titel, mit denen ich groß geworden bin. Mit Komikern wie LOUIS DE FUNES und HEINZ ERHARDT, mit SEAN CONNERY und ROGER MOORE als JAMES BOND, mit BLACKY FUCHSBERGER als Inspector Higgins, JOHN WAYNE als Westernheld und CHRISTOPHER LEE als DRACULA. Meine bevorzugten Genres sind Horror, Thriller und Old School-Action - im speziellen bin ich ein Freund von Slasher und Splatter-Machwerken, Zombiefilmen, Gialli und Polizieschi. Ich liebe den Psychothriller genauso wie den Polit- und Verschwörungsthriller, ich mag Tier-Horror fast jeder Art und die Mitternachtsfilme, mit denen mir RTL und SAT.1 am Wochenende die Jugend versüßten. Ich sage nur: LASS JUCKEN, KUMPEL. Science-Fiction und Fantasyfilme sind weniger mein Genre, ich mag auch nicht die modernen Big Budget-Blockmuster, die mit CGI und famoser Tricktechnik vollgestopft sind. Nett anzuschauen, aber seelenlos. Ich bin eher der Freund von Trash- und B-Movies und melde mich auch nur bei den Genres zu Wort, von denen ich Ahnung habe. Meine Lieblingsfilme sind u.a. WOODOO - SCHRECKENSINSEL DER ZOMBIES, TENEBRE und AUF DER FLUCHT. Das sind nur drei Beispiele - alle aufzuzählen würde den Rahmen sprengen. In meine Sammlung kommen nur solche Titel, die einen nostalgischen Wert für mich haben und Filme, die ich mir immer wieder anschauen würde. Langeweile und filmische Eintagsfliegen, die zu schauen einmal ausreicht, werden gleich entsorgt. Als "Prinzessin Balduin" und "Trash-Luder Balduin" bin ich Herrin über TITTEN, TRASH und TERROR!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *