Kritik: MACH EIN KREUZ UND FAHR ZUR HÖLLE

Nach der Poe-Verfilmung DIE VERFLUCHTEN hat sich das Label EXPLOSIVE MEDIA eines weiteren Titels aus der Schmiede des B-Movie-Kings ROGER CORMAN angenommen, der bei MACH EIN KREUZ UND FAHR ZUR HÖLLE lediglich als Produzent fungierte, während JONATHAN DEMME (DAS ZUCHTHAUS DER VERLORENEN MÄDCHEN, SCHWEIGEN DER LÄMMER) auf dem Regiestuhl Platz nahm.

Mit PETER FONDA (EASY RIDER, VIER IM RASENDEN SARG, KESSE MARY – IRRER LARRY (ab Ende Januar 2015 erstmals streng limitiert auf BR!)) in der Hauptrolle, Sprössling des großen HENRY FONDA (DIE FÜNF VOGELFREIEN), entstand ein fieser, kleiner Action-Flick in bester 70ies-Tradition: ruppig, rau und sexy. Die Story, die ebenfalls aus der Feder von JONATHAN DEMME stammt, ist in groben Zügen dem Italowestern-Klassiker SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD entnommen, und stand, in leicht abgewandelter Form, ebenfalls für Filme wie OHNE AUSWEG und diverse Episoden aus der TV-Serie DAS A-TEAM Pate:

Erpressung, Korruption, brutale Gewalt und sogar kaltblütiger Mord sind die Methoden, mit denen der skrupellose Industrieboss Pierce Crabtree seine kriminellen Machenschaften verfolgt. Kein Mittel ist ihm zu schmutzig, um einige Farmer in Arkansas von ihrem Land zu vertreiben. Durch Vernichtung von Ernten und manipulierte Überfälle
schaffen er und seine Schergen es fast, den Willen der Bewohner zu brechen, sie zur Aufgabe und zum Verkauf ihres Besitzes zu zwingen. Doch als er den Bruder von Tom Hunter und dessen schwangere Frau umbringen lässt, begeht er einen entscheidenden Fehler – denn Hunter ist zu allem bereit, Crabtrees Machenschaften zu durchkreuzen…Blutige Rache um jeden Preis!

Ein mächtiger Gegner, der sich mit den aufrichtigen Bürgern einer kleinen Stadt anlegt – das Gesetz und die Politik auf seiner Seite. Und ein mutiger Held, der sich dem Verbrecher in den Weg stellt. Es ist das einfache Handlungsgerüst eines jeden guten Western, dass Autor und Regisseur JONATHAN DEMME hier für seinen Actionfilm anwendet und dabei gut zu unterhalten weiß. Explosionen, Verfolgungsjagden und blutige Shoot Outs – wunderbar stimmig mit einem coolen Score unterlegt und in bewährter Tradition inszeniert. MACH EIN KREUZ UND FAHR ZUR HÖLLE verspricht kurzweiliges Old School-Action-Entertainment, das die Herzen der Nostalgiker und Fans der wilden 70ies höher schlagen lässt.

00 00 00

EXPLOSIVE MEDIA hat den Titel als deutsche Erstveröffentlichung herausgebracht. Pappschuber und DVD-Cover zieren ein klassisches Artwork. Der Schuber selbst kommt ohne FSK-Logo daher, während das Cover zum wenden ist. Ein Kinotrailer, ein TV-Spot sowie eine Galerie mit seltenen Artworks und einige Trailer runden das Bonusmaterial ab.
Im Gegenzug zu vielen anderen Veröffentlichungen des Labels, liegt hier zum Film kein Booklet vor. Die Bildqualität ist auf solidem VHS-Niveau, was dem Charme dieses B-Movies nur gerecht wird.

About

Jahrgang 1975, dreifacher Familienvater und leidenschaftlicher, aber nicht exzessiver Filmsammler. Ich habe ein ganz besonderes Faible für die 60er, 70er und 80er Jahre, für das deutsche und italienische Genrekino mit all seinen Facetten. Ob Edgar Wallace, Karl May oder TV-Klassiker wie DERRICK, DER ALTE oder TATORT - das sind die Titel, mit denen ich groß geworden bin. Mit Komikern wie LOUIS DE FUNES und HEINZ ERHARDT, mit SEAN CONNERY und ROGER MOORE als JAMES BOND, mit BLACKY FUCHSBERGER als Inspector Higgins, JOHN WAYNE als Westernheld und CHRISTOPHER LEE als DRACULA. Meine bevorzugten Genres sind Horror, Thriller und Old School-Action - im speziellen bin ich ein Freund von Slasher und Splatter-Machwerken, Zombiefilmen, Gialli und Polizieschi. Ich liebe den Psychothriller genauso wie den Polit- und Verschwörungsthriller, ich mag Tier-Horror fast jeder Art und die Mitternachtsfilme, mit denen mir RTL und SAT.1 am Wochenende die Jugend versüßten. Ich sage nur: LASS JUCKEN, KUMPEL. Science-Fiction und Fantasyfilme sind weniger mein Genre, ich mag auch nicht die modernen Big Budget-Blockmuster, die mit CGI und famoser Tricktechnik vollgestopft sind. Nett anzuschauen, aber seelenlos. Ich bin eher der Freund von Trash- und B-Movies und melde mich auch nur bei den Genres zu Wort, von denen ich Ahnung habe. Meine Lieblingsfilme sind u.a. WOODOO - SCHRECKENSINSEL DER ZOMBIES, TENEBRE und AUF DER FLUCHT. Das sind nur drei Beispiele - alle aufzuzählen würde den Rahmen sprengen. In meine Sammlung kommen nur solche Titel, die einen nostalgischen Wert für mich haben und Filme, die ich mir immer wieder anschauen würde. Langeweile und filmische Eintagsfliegen, die zu schauen einmal ausreicht, werden gleich entsorgt. Als "Prinzessin Balduin" und "Trash-Luder Balduin" bin ich Herrin über TITTEN, TRASH und TERROR!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *