Kritik: HETZJAGD OHNE GNADE (POLIZIESCHI EDITION 003)

HETZJAGD OHNE GNADE – LA CITTA GIOCA D´AZZARDO (1974)

0000

 

Ein Film von SERGIO MARTINO

mit LUC MERENDA, DAYLE HADDON, CORRADO PANI und ENRICO MARIA SALERNO

Luca Antieri (LUC MERENDA, DIE KILLERMAFIA), von Beruf ‚Falschspieler‘, verdient sich in Mailand seinen Lebensunterhalt mit gezinkten Karten. In einem renommierten Casino gewinnt er mit lockerer Hand eine hohe Geldsumme und zieht dabei besonders die Aufmerksamkeit des Inhabers auf sich. Luca bekommt ein Angebot, das er nicht ablehnen kann: Er soll die Umsätze des Casinos verdoppeln.
Das Spiel ist einfach, nicht jedoch die Beziehung zu Marie-Luisa (DAYLE HADDON), die Freundin von Kurado (CORRADO PANI), in die sich Luca nach kurzer Zeit verliebt.

0000

Kurado ist der Sohn des Casinobesitzers (ENRICO MARIA SALERNO, DAS GEHEIMNIS DER SCHWARZEN HANDSCHUHE) und eine gewalttätige, tickende Zeitbombe, die genug von der Bevormundung seines Vaters hat und dessen Geldgeschäfte neu organisieren will. Es kommt zur unvermeidbaren Auseinandersetzung zwischen Luca und Kurano.
Luca werden die Hände zertrümmert…mit letzter Kraft kämpft er um alles, was für ihn noch eine Bedeutung hat: Marie-Luisa und ihre gemeinsame Zukunft! Doch die Uhr tickt und Kurados Häscher sitzen ihnen schon bald im Nacken…

0000 00000

Mit HETZJAGD OHNE GNADE legt FilmArt mit der Nr. 003 ihrer hauseigenen POLIZIESCHI EDITION nach DIE KILLERMAFIA nicht nur eine weitere Perle aus dem Oeuvre des vielseitigen und vielbeschäftigten Filmemachers SERGIO MARTINO ab, sondern gleichzeitig wohl auch den bislang ungewöhnlichsten Genre-Beitrag dieser äußerst gelungenen Edition. Vielseitigkeit ist Trumpf bei dieser Reihe – das beweist das Label mit jedem weiteren Titel aufs neue. Man würde knallharte Actionkrimis mit MAURIZIO MERLI erwarten, ganz entsprechend der Definition des Genres. Erbarmungslose Polizisten im Kampf gegen Verbrecherbanden und Syndikate – halt das Übliche, wie man so schön zu sagen pflegt. FilmArt wird uns mit der Nr. 005, CONVOY BUSTERS von STELVIO MASSI, beweisen, dass es im Polizieschi durchaus ruppiger zur Sache gehen kann. Doch erst einmal wird der Zuschauer bei HETZJAGD OHNE GNADE mehr als angenehm überrascht. Von einem reinrassigen Genre-Beitrag sind hier lediglich Fragmente und Stilmittel übrig geblieben. Polizeiliche Ermittlungen erwartet der Zuschauer hier vergeblich. Der einzige Polizist taucht nach weit über der Hälfte des Films auf, ist namenlos und korrupt – und gleich in der nächsten Szene per Kopfschuss liquidiert.

0000

Nein, HETZJAGD OHNE GNADE geht ganz andere Wege und spielt in den Casinos und illegalen Spielhöllen Mailands sowie dem malerischen Nizza und legt den Fokus ausschließlich auf die Figuren dieses Milieus: Luca, der talentierte Falschspieler und lässig-sportliche Typ mit losem Mundwerk, der mit seinem Charisma Marie-Luisa erobert. Sie ist die „Lieblingshure“ und das Eigentum von Widerling Kurado, an dessen Besitz sich nur dann jemand vergreifen darf, wenn er ausdrücklich die Erlaubnis erteilt. So wie im Falle einer Bestrafung, bei der er seinem bulligen Leibwächter befiehlt, sich an seiner Geliebten zu vergehen – nicht nur, um ihr einen nachhaltigen Denkzettel zu verpassen, sondern auch um sich an dem Schauspiel ergötzen zu können. Kurado ist im Grunde ein Schwächling, der nur dann stark ist, wenn er seine Leibwächter im Schlepptau hat. Er ist der Sohn des „Präsidenten“, der mächtige Mann im Hintergrund des Imperiums, das er innerhalb von 40 Jahren zu dem gemacht hat, was es heute darstellt. Ein Gangster der alten Schule, ein Mann von Ehre, dessen Wort gilt. In Luca sieht er den Sohn, den er sich immer gewünscht hatte. Als Vater hatte er weniger Glück und lässt es Kurado tagtäglich spüren, wie sehr er ihn und seine Machenschaften verachtet. Als dieser Luca aus Neid und Eifersucht brutal zusammen schlagen lässt und ihm beide Hände verkrüppelt, spricht der mächtige Vater das Todesurteil über seinen Sohn. Doch Kurado kommt ihm zuvor, tötet seinen Vater und übernimmt die Geschäfte. Sein Einstieg in den Rauschgifthandel setzt gleich einen Bandenkrieg in Gang, der zu eskalieren droht. Luca und Marie-Luisa haben sich derweil nach Nizza abgesetzt, wo sie nach Wochen des Glücks von Kurados Häschern entdeckt werden. Das Schicksal schlägt unerbittlich zu.

0000

Der Filmtitel und die Story lesen sich reißerisch, doch wie bereits erwähnt: HETZJAGD OHNE GNADE wird einem Polizieschi im eigentlichen Sinn kaum gerecht. Es ist vielmehr ein Gangsterfilm – und selbst das nur am Rande. SERGIO MARTINO konzentriert sich auf seine Charaktere und entwickelt daraus eine tragische und dramatische Liebesgeschichte, die mit der kühlen Vater/Sohn-Beziehung verbunden ist und Stilelemente wie korrupte Polizisten und Bandenkriminalität nur kurz ankratzt. Die genretypische Verfolgungsjagd bildet das Finale des Films, die obligatorischen Härten treten selten, dafür aber umso markanter in Erscheinung. Lucas Zertrümmerung beider Hände, Marie-Luisas Beinahe-Vergewaltigung und das Blutbad in Kurados Rauschgift-Lager – das sind die prägenden Momente von HETZJAGD OHNE GNADE, die an die harten Vertreter des Genres erinnern.

Und genau das ist es, was diesen Film, auch als Beitrag dieser Edition, auszeichnet: SERGIO MARTINOS Werk ist so überraschend und wohltuend anders, dass es auf dem ersten Blick zwar irritiert, letzten Endes den Zuschauer aber angemessen unterhält. Der Film ist klassisches Erzählkino in höchster Perfektion mit ausgezeichneten Charakteren und einem Handlungsverlauf, der einer griechischen Tragödie gleich kommt. Die Skizzierung der wichtigsten Rollen ist überaus gelungen, die darstellerischen Leistungen der Hauptdarsteller mehr als angemessen. Die Inszenierung ist kraftvoll, unterstützt von einer überdurchschnittlichen Kameraarbeit, die zusammen mit dem Schnitt hervorragende Momente einfängt. Der Soundtrack von LUCIANO MICHELINI ist vielseitig und stimmig auf die unterschiedlichen Szenen angewendet: Sanfte Klänge, die das harmonische Liebesglück von Luca und Marie-Luisas untermalen, eine heitere Melodie, die Lucas Lebenslust zum Ausdruck bringt, schwermütige Klänge und pulsierende Beats, die Trauer, Unheil und Tempo suggerieren.

0000

HETZJAGD OHNE GNADE ist durchweg unterhaltsam, auch wenn sich im letzten Drittel ein paar Längen einschleichen und das actionlastige Finale zwar einen halsbrecherischen Höhepunkt darstellt, aber eine finale Konfrontation zwischen Luca und Kurado dramaturgisch ergiebiger gewesen wäre. Das sind jedoch Makel, die kaum ins Gewicht fallen. Der Film ist und bleibt eine Ausnahmeerscheinung innerhalb des Genres und bereichert die POLIZIESCHI EDITION um einen weiteren Höhepunkt. Das Bonusmaterial besteht wie immer aus dem italienischen Original-Trailer und einer Trailershow, sowie einem umfangreichen Booklet, für das wieder HEIKO HARTMANN verantwortlich zeichnet. Nach DIE LETZTE RECHNUNG SCHREIBT DER TOD ist ihm hier ein sehr interessanter und informativer Text gelungen, der sich des ernsten Stoffes hervorragend annimmt und auf lästige Schnurrbart-Sprüche und ähnlich flapsige Gags verzichtet. Vielen Dank dafür.

DVD Hetzjagd ohne Gnade

Zu guter Letzt sollte dann noch auf die hervorragende Bildqualität eingegangen werden, die dem Zuschauer hier ein glasklares, lupenreines Sehvergnügen beschert. Die Nr. 003 macht somit der Edition alle Ehre!

 

About

Jahrgang 1975, dreifacher Familienvater und leidenschaftlicher, aber nicht exzessiver Filmsammler. Ich habe ein ganz besonderes Faible für die 60er, 70er und 80er Jahre, für das deutsche und italienische Genrekino mit all seinen Facetten. Ob Edgar Wallace, Karl May oder TV-Klassiker wie DERRICK, DER ALTE oder TATORT - das sind die Titel, mit denen ich groß geworden bin. Mit Komikern wie LOUIS DE FUNES und HEINZ ERHARDT, mit SEAN CONNERY und ROGER MOORE als JAMES BOND, mit BLACKY FUCHSBERGER als Inspector Higgins, JOHN WAYNE als Westernheld und CHRISTOPHER LEE als DRACULA. Meine bevorzugten Genres sind Horror, Thriller und Old School-Action - im speziellen bin ich ein Freund von Slasher und Splatter-Machwerken, Zombiefilmen, Gialli und Polizieschi. Ich liebe den Psychothriller genauso wie den Polit- und Verschwörungsthriller, ich mag Tier-Horror fast jeder Art und die Mitternachtsfilme, mit denen mir RTL und SAT.1 am Wochenende die Jugend versüßten. Ich sage nur: LASS JUCKEN, KUMPEL. Science-Fiction und Fantasyfilme sind weniger mein Genre, ich mag auch nicht die modernen Big Budget-Blockmuster, die mit CGI und famoser Tricktechnik vollgestopft sind. Nett anzuschauen, aber seelenlos. Ich bin eher der Freund von Trash- und B-Movies und melde mich auch nur bei den Genres zu Wort, von denen ich Ahnung habe. Meine Lieblingsfilme sind u.a. WOODOO - SCHRECKENSINSEL DER ZOMBIES, TENEBRE und AUF DER FLUCHT. Das sind nur drei Beispiele - alle aufzuzählen würde den Rahmen sprengen. In meine Sammlung kommen nur solche Titel, die einen nostalgischen Wert für mich haben und Filme, die ich mir immer wieder anschauen würde. Langeweile und filmische Eintagsfliegen, die zu schauen einmal ausreicht, werden gleich entsorgt. Als "Prinzessin Balduin" und "Trash-Luder Balduin" bin ich Herrin über TITTEN, TRASH und TERROR!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *