Kritik: BLUTIGES BLEI

Eine Gruppe von einflussreichen Männern aus Politik und Wirtschaft plant einen Anschlag auf das Leben des amerikanischen Präsidenten James Garfield (VAN JOHNSON, DAS CONCORDE-INFERNO). Der befindet sich gerade auf dem Weg nach Dallas um für seine Reformpläne und Ideen zu werben. Die Konspiranten wollen mit Hilfe des korrupten Sheriffs (BENITO STEFANELLI) eine Brücke in die Luft sprengen und mit ihr den Zug des Präsidenten. Den Anschlag kann Bill (GIULIANO GEMMA, DER TOD RITT DIENSTAGS, SILBERSATTEL, TENEBRE) im letzten Moment verhindern. Die Freude ist allerdings nur von kurzer Dauer, denn bei einem erneuten Anschlag kann den Tod des Präsidenten niemand mehr verhindern. Als Sündenbock muss nun der schwarze Jack Donovan (RAY SAUNDERS) herhalten, ein alter Freund von Bill. Der versucht nun dessen Unschuld zu beweisen und gerät damit in die Schusslinie.

BLUTIGES BLEI (wörtlich aus dem italienischen übersetzt heißt der Film DIE MACHT UND IHR PREIS und ist nicht mit dem Politthriller von FRANCESCO ROSI zu verwechseln) ist nach LANKY FELLOW – DER EINSAME RÄCHER und DER TOD RITT DIENSTAGS ein weiterer von insgesamt fünf Italowestern von TONINO VALIRII. Der Filmemacher begann seine Karriere als Assistant Director bei FÜR EINE HANDVOLL DOLLAR und FÜR EIN PAAR DOLLAR MEHR von SERGIO LEONE. Diese beiden Filme waren wegweisend für seinen Stil als eigenständiger Regisseur. Das wird in seinen beiden
ersten größeren Produktionen DER TOD RITT DIENSTAGS und beim vorliegenden BLUTIGES BLEI deutlich. Mit beiden Werken lieferte VALERII handwerklich grundsolide Genre-Beiträge ab: innovativ, einfallsreich und anspruchsvoll erzählte Geschichten, die sich von den gängigen Handlungsmustern des Italowesterns unterschieden. War DER TOD RITT DIENSTAGS eine psychologisch ausgereifte Charakterstudie, ist BLUTIGES BLEI die politisch angehauchte Italo-Version der Aufarbeitung des Kennedy-Attentats von 1963 in Dallas. Trotz bleihaltiger Schießduelle weniger eine klassische Pferdeoper, sondern vielmehr ein packender und spannender Polit- und Verschwörungs-Thriller im Mantel eines Italowesterns:

Eine geheime Verschwörergruppe plant ein Komplott zur Ermordung des amtierenden US-Präsidenten, um dadurch die Pläne einer von Gleichberechtigung geprägten Politik zu vereiteln und das Land in einen zweiten Bürgerkrieg zu stürzen. Ein des Hochverrats vorbestrafter junger Mann, dem die Tat in die Schuhe geschoben werden soll, kommt den Machenschaften auf die Spur und kann den Präsidenten von seiner Loyalität überzeugen. Als der erste Anschlag misslingt, hat das angeheuerte Killer-Kommando während einer Parade mehr Glück und der Präsident erliegt seiner Schussverletzung. Ein Farbiger wird als Sündenbock dargestellt und noch vor seiner Gerichtsverhandlung ermordet, Untersuchungsergebnisse werden manipuliert, Zeugen eingeschüchtert oder aus dem Weg geräumt und die Presse beeinflusst. Eine Untersuchungskommission wird einberufen, doch der der Stachel der Verschwörung sitzt tief – Erpressung, Korruption und Mord sollen verhindern, dass die Wahrheit jemals ans Licht kommt. Doch die Drahtzieher haben die Rechnung ohne Bill gemacht…

Die Parallelen zu wahren Begebenheiten sind unverkennbar und TONINO VALERII vermischt gekonnt Fakten und Fiktion zu einem ambitionierten und sehr unterhaltsamen Film, der seiner Zeit weit voraus war. BLUTIGES BLEI ist zweifellos einer der ungewöhnlichsten und dadurch auch einer der besten Italowestern, die das, von unzähligen DJANGO-Plagiaten und Stereotypen überflutete Genre, zu bieten hat. Darstellerisch als auch stilistisch ist der Film namhaft besetzt und hervorragend in Szene gesetzt. GIULIANO GEMMA besticht nach DER TOD RITT DIENSTAGS erneut in einer starken Rolle, während VAN JOHNSON souverän den Präsidenten spielt und FERNANDO RAY (FRENCH CONNECTION I + II, TOTE ZEUGEN SINGEN NICHT, DIE AFFÄRE MURRI) den Drahtzieher und Finanzier der Verschwörung gibt, dessen eigene wirtschaftliche Interessen über das Wohl des Landes stehen und dem kein Mittel zu dreckig ist, um sein Ziel zu erreichen. Den atmosphärischen Soundtrack steuerte der Argentinier LUIS ENRIQUEZ BACALOV (DJANGO, TÖTE AMIGO) bei, den eine langjährige Freundschaft zu ENNIO MORRICONE verbindet,
von dessen Stil seine Stücke inspiriert sind. Hinter der Kamera stand der spätere Regisseur STELVIO MASSI (CONVOY BUSTERS). Die deutsche Synchronisation weiß mit versierten Sprechern wie KLAUS KINDLER, ALF MARHOLM, GÜNTHER JERSCHKE und CHRISTIAN MARSCHALL ebenfalls zu überzeugen.

00 00 00

Überzeugend ist auch die Qualität der Neuauflage des Titels durch MVL Medienvertrieb Lauenstein, der den Film Dezember 2014 in den Handel gebracht hatte. BLUTIGES BLEI, der gekürzt eine Laufzeit von 96 Minuten aufweist, liegt hier erstmals komplett ungeschnitten in seiner 108-minütigen Langfassung vor. Ehemals fehlende Szenen wurden mit gleichbleibender Qualität im italienischen Original mit deutschen Untertiteln wieder eingefügt, während der Film selbst digital remastered ist und auf DVD und BR ein sauberes, klares Bild mit satten, kräftigen Farben aufweist. Alternativ zur deutschen Sprachfassung liegt noch die italienische Originalversion vor. Leidenschaftliche Filmsammler werden sich über das alternative Wendecover freuen, das mit einem klassischen Artwork aufwartet – ohne FSK-Logo.

Nach SEIN WECHSELGELD IST BLEI ist BLUTIGES BLEI die nunmehr zweite Veröffentlichung von MVL, die nicht nur in loser Reihenfolge Klassiker des Italowestern veröffentlichen, sondern auch zahlreiche Martial Arts-Klassiker aus den berühmten SHAW BROTHERS-Studios – u.a. mit Titeln wie DER PIRAT VON SHANGTUNG oder DIE 13 SÖHNE DES GELBEN DRACHEN.

About

Jahrgang 1975, dreifacher Familienvater und leidenschaftlicher, aber nicht exzessiver Filmsammler. Ich habe ein ganz besonderes Faible für die 60er, 70er und 80er Jahre, für das deutsche und italienische Genrekino mit all seinen Facetten. Ob Edgar Wallace, Karl May oder TV-Klassiker wie DERRICK, DER ALTE oder TATORT - das sind die Titel, mit denen ich groß geworden bin. Mit Komikern wie LOUIS DE FUNES und HEINZ ERHARDT, mit SEAN CONNERY und ROGER MOORE als JAMES BOND, mit BLACKY FUCHSBERGER als Inspector Higgins, JOHN WAYNE als Westernheld und CHRISTOPHER LEE als DRACULA. Meine bevorzugten Genres sind Horror, Thriller und Old School-Action - im speziellen bin ich ein Freund von Slasher und Splatter-Machwerken, Zombiefilmen, Gialli und Polizieschi. Ich liebe den Psychothriller genauso wie den Polit- und Verschwörungsthriller, ich mag Tier-Horror fast jeder Art und die Mitternachtsfilme, mit denen mir RTL und SAT.1 am Wochenende die Jugend versüßten. Ich sage nur: LASS JUCKEN, KUMPEL. Science-Fiction und Fantasyfilme sind weniger mein Genre, ich mag auch nicht die modernen Big Budget-Blockmuster, die mit CGI und famoser Tricktechnik vollgestopft sind. Nett anzuschauen, aber seelenlos. Ich bin eher der Freund von Trash- und B-Movies und melde mich auch nur bei den Genres zu Wort, von denen ich Ahnung habe. Meine Lieblingsfilme sind u.a. WOODOO - SCHRECKENSINSEL DER ZOMBIES, TENEBRE und AUF DER FLUCHT. Das sind nur drei Beispiele - alle aufzuzählen würde den Rahmen sprengen. In meine Sammlung kommen nur solche Titel, die einen nostalgischen Wert für mich haben und Filme, die ich mir immer wieder anschauen würde. Langeweile und filmische Eintagsfliegen, die zu schauen einmal ausreicht, werden gleich entsorgt. Als "Prinzessin Balduin" und "Trash-Luder Balduin" bin ich Herrin über TITTEN, TRASH und TERROR!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *